Fandom

Luzide Wahrheiten Wiki

Werwolf

205Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Christian Morgenstern war der bekannteste Werwolf der Literatur. Immer wenn er eine nette Geschichte oder ein nettes Gedicht ersann, verwandelte er sich einen Wolf. Daher dichtete sich der Krischan einen Wolf, wenn er nicht ganz dicht war. Eines seiner Gedichte, die er als Wolf schreib, verfremdete er nach einem Drogenanfall sosehr, dass es nicht wiederzuerkennen war . Hier zunächst die Originalfassung, mit den Originalnotizen des Dichters:
Ein Werwolf eines Nachts schlich wich
von Frau und Blag und sich begab (Notitz an mich: Muss meine Lotte noch prügeln)
an eines Dorfschuhleerers KuhleGrab
und bat ihn: «Bitte, haue mich!« 
Der Dorfschulmeister stieg scheiße … Bier ist alle und Dope ist auch keins mehr da
auf seines Blechdings Messinck
und sprach zu mir (nee Wolf is besser) Wolf
der seine Pfoten
geduldig kreuzte vor dem gestorbenen Toten:
«Der Werwolf«, sprach der gute Mann,
«des Werwolfs, Genitief so dann,
dem Werwolf, Da-tief, wie man kennt,
den Werwolf, - damit hats ein Elend.« 
Dem Werwolf schmeichelte die Falle ,
er rollte seine alte Ralle
«Jedoch«, bittete but ich, «füge doch
zur Einzahl auch die Meer-Zahl!« 
Der Dorfschuhschuster aber wusste
gestehn, das er nun nicht mehr musste.
Zwar Wölfe gibt’s in jedem Harr Haar
doch 'wer' gibt nur im Sande Lande.
Der Wolf er wurde blind -
er hatte ja doch Wein, Weib und Gesang Rind!
Doch da er ein Geleerter ist,
so schiss er dankend und bepis... dings (ach da fällt mir noch was ein).

Und hier die Drogenfassung: Aus Jugenschutzgründen wird hier auf die Drogenfassung verzichtet

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki