Fandom

Luzide Wahrheiten Wiki

Wattlaufen

205Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Begriffsklärung Diese Seite ist eine Begriffsklärung hier muss nicht unbedingt ein Roman zu sehen sein. Drei bis zehn Sätze genügen völlig.


Wattlaufen, das ...

Unter Wattlaufen versteht man den Verbrauch von Watt.


Wattlaufen gibt es seitdem zum ersten Mal die erste Glühbirne ihr stumpfes Licht ins Weltall geschickt hat. Zu Ehren eines Briten Schotten wurde das, das durch die Glübirne läuft und diese zum Glühen bringt, Watt genannt. Je mehr Watt also durch eine Birne läuft, desto heller ist sie.

Andersherum funktioniert es nicht. Man kann eine Birne so schnell man möchte durchs Watt ziehen - sie wird nicht einen Funken Licht zeigen. Versuche im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer haben gezeigt, dass Birnen eher leiden. Sie werden zu Matsch zerschlissen. Auch andere elektrische Geräte zeigen keine Reaktion, egal wie schnell man sie durchs Watt zieht.

Umgangssprachlich wird auch vom "Wattziehen" gesprochen. Meistens in der Frage verpackt wie viel Watt denn die Birne ziehe.


Herstellung und EntsorgungBearbeiten

Watt entsteht in einem Wattgenerator und wird durch Leitungen zum Verbraucher geleitet. Überschüssiges Watt gelangt über einen Rücklauf an die Küsten. Ist keine Küste in der Nähe nimmt eine Kläranlage diese Watts auf. Auch das Watt, das in der Birne oder einem Wattverbraucher nicht gebraucht wird, meistens wenn die Birne ausgeschaltet ist, wird per Bypass abgeleitet.
Darum liegen auch so viele Kraftwerke an Flüssen oder Gewässern. Damit es mit dem überschüssigen Watt keine Probleme gibt.


RecyclingBearbeiten

Da das überflüssige Watt nutzlos irgendwo am Meer, an Flüssen oder in Kläranlagen dahinvegetiert und die Gefahr besteht, dass dieses Watt missbraucht wird um Bomben daraus zu bauen, wird es seit einiger Zeit dem Kreislauf wieder zugeführt.
Unbemerkt von der Öffentlichkeit wird in einem geheimen Projekt der Bundesregierung seit zehn Jahren Watt per getarnten Seekabeln abgesaugt und über eine parallel verlaufende Tarnleitung wieder zum Festland gepumpt. In kleineren Buchten und Flussmündungen werden sogenannte Saugbagger eingesetzt, die das Watt einsammeln und es im Meer wieder versenken, wo es dort nun für die Saugleitungen erreichbar abgesaugt werden kann.


Siehe auchBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki