Fandom

Luzide Wahrheiten Wiki

Selt-Samen

205Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

GehorBearbeiten

Der Gehorsamen ist der besonders in Militärkreisen bevorzugte Samen. Er ist grün-grau mit metallischem Geschmack. Mehr als 100 Gramm pro Tag sollte man nicht zu sich nehmen. Trinkt man dazu eine Kola, erhöht sich die tägliche Maximaldosis auf 200 Gramm. Sehr gut verträglich sind die auf Pumpernickel gestreuten Gehorsamen. Auf keinen Fall rösten! Explosionsgefahr! Herkunft: Vermutlich südliches Schweden. Erste Erwähnung in römischen Schriften über die Wikinger. Verbreitung: Überall dort wo Eisenhaltiger Boden zu finden ist.

EinBearbeiten

Einsamen finden Anwendung in Einzelzellen, Einzelbettzimmern in Krankenhäusern und auf Single-Feten. Als Suppeneinlage oder als Eintagsfliegen-Futter im Handel erhältlich. Maximale Tagesdosis 0,5 Gramm( 1/2 Samenkorn). Eine Überdosis hat nicht selten suicidale Überreaktionen zur Folge. Eine Kola erhöht das Risiko unwesentlich. Herkunft: Vermutlich südliches Schweden. Erste Erwähnung in römischen Schriften über die Wikinger. Verbreitung: Nördliches Europa, nördliches Amerika und nördliches Russland. Auf der Südhalbschüssel noch nicht nachgewiesen.

ZweiBearbeiten

Eng verwandt mit dem Einsamen. Tagesdosis maximal 1 Gramm (1/2 Zweisamen). Ob man dabei Kola trinkt ist egal. Herkunft: Vermutlich südliches Schweden. Erste Erwähnung in römischen Schriften über die Wikinger. Verbreitung: Nördliches Europa, nördliches Amerika und nördliches Russland. Auf der Südhalbschüssel noch nicht nachgewiesen.

MühBearbeiten

Beliebt ist der schwarz-weiße Mühsamen besonders in Landwirtschaftskreisen. Kurz vor dem Melken wirft sich der gesundheitsbewusste Landwirt eine Handvoll ein; dann ein tiefer Schluck aus der Kola Flasche, und der Tag ist gelaufen. Geschmacklich etwas gewöhnungsbedürftig. Wurde in den Nachkriegsjahren geröstet als Kaffeeersatz verwendet. Ist eng verwandt mit dem Streb-Samen. Der allerdings wird nur von Schülern und Studenten genutzt. Dann werden normale Schüler und Studenten zu Strebern. Herkunft: Vermutlich südliches Schweden. Erste Erwähnung in römischen Schriften über die Wikinger. Verbreitung: Nördliches Europa, nördliches Amerika und nördliches Russland. Auf der Südhalbschüssel noch nicht nachgewiesen.

SittBearbeiten

Der knallbunte Sitt-Samen wird in Sitcoms herumgereicht. Durch die Einnahme wird das Comedy-Zentrum im Gehirn aktiviert. Situationen werden so als besonders spaßig empfunden und man hat sofort eine witzige Entgegnung parat. Besonders das Publikum, das unsichtbar für den TV-Zuschauer anwesend ist, macht sich so besonders laut und oft durch Kichern und Lachen bemerkbar, damit der Sitt-Samenlose TV-Zuschauer weiß an welcher Stelle er lachen muss. Kola verstärkt die Wirkung enorm und die Wirkung des Sitt-Samens wird mit Kola bis zu drei Stunden aufrecht erhalten. Herkunft: Vermutlich südliches Schweden. Erste Erwähnung in römischen Schriften über die Wikinger. Verbreitung: Nördliches Europa, nördliches Amerika und nördliches Russland. Auf der Südhalbschüssel noch nicht nachgewiesen.

GemeinBearbeiten

Der gesellige Bursche unter den Samen. Alleine in einem Sack verkümmert er rapide. Hat man allerdings einen ganzen Sack voller Gemeinsamen, schreit der Sack nach Gesellschaft. Ein zweiter Sack muss her! Hat man ein Paar Säcke stehen wollen die plötzlich ein zweites Paar zur Gesellschaft! Das ist dann langsam sehr gemein! Denn irgendwann hat der Samen-Besitzer eine Lagerhalle bis unter die Decke mit Gemeinsamen vollbepackt. Was nun passiert ist Geschichte ... Stellt man eine Flasche Kola in die Nähe eines Gemeinsamens, kommen sofort alle anderen Samen angehechelt und möchten etwas von dem köstlichen Pausendrink! Das führt zu einer Kettenreaktion, in der sich alle Geimeinsamen selbst vernichten. Dank Kola! Gemeinsamen sind für die menschliche Nahrung nicht geeignet.

Kola ber schon!

Herkunft: Vermutlich südliches Schweden. Erste Erwähnung in römischen Schriften über die Wikinger. Verbreitung: Nördliches Europa, nördliches Amerika und nördliches Russland. Auf der Südhalbschüssel noch nicht nachgewiesen.


Siehe auch.png Siehe auch:  Leben | Samenleiterschwangerschaft

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki