Fandom

Luzide Wahrheiten Wiki

Lauschangriff

205Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Lauschangriff, der ...


Lauschangriff ist ein Angriff mit Ohren. Da die Ohren gentechnisch noch nicht so weit sind, dass man sie alleine losschicken kann, muss immer ein Kopf zum Angriff mitkommen. Somit sind also immer mindestens ein Kopf und zwei Ohren beteiligt.

In der Steinzeit wurde ein Lauschangriff noch mit abgerichteten Tieren durchgeführt. Das Problem war nur, dass kein Mensch die Tiere verstehen konnte. Somit lief der Lauschangriff bisher ins Leere. Als es den Tieren zu bunt wurde, kein Mensch verstand was sie ihnen von ihren Lauschangriffen mitbrachten, und selbstständig wurden, musste der Mensch zu technischen Hilfsmitteln greifen. So wurden die Lauschangriffe mithilfe der wissenschaftlichen Akustik verknüpft. Riesige Satellitenschüsseln aus Stein wurden als Zeugen dieser Steinzeittechnik auf der ganzen Welt ausgegraben.

Inzwischen ist die Technik so weit, dass mit großen Ohren jedes und alles abgehört werden kann. Schon im letzten Weltkrieg hieß die Devise "Psst - Feind hört mit" und ähnliche Warnungen. Das kam nicht von ungefähr, denn kurz vor der Verfeinerung des Radars, waren Lauschangriffe in den 40erJahren des letzten Jahrtausends an der Tagesordnung.

Lauschangriffe heuteBearbeiten

Nicht nur, dass die Lauschangriffstechniken der Steinzeit verfeinert wurden, es wurden auch neue Techniken mit akustisch-optischen Verbundsystemen entwickelt. Waren es bis in die 80er Jahre rein akustische Techniken , die in der Ex-DDR angewendet wurden, werden immer häufiger hochsensible Laser auf ein Target punktgenau angewendet.

Spezielle VerfahrenBearbeiten

Inzwischen ist die Technik so weit ausgereift, dass nicht nur Vibrationen von Glasscheiben, über Laserstrahlen, in akustische (sprich Töne) Signale gewandelt werden können. Schallwellen, die zum Beispiel beim Tippen auf einer PC Tastatur zwangsläufig entstehen, können ebenfalls nun in Töne (sprich Stimme) gewandelt werden. So wurde eine Software entwickelt, die mithilfe der Vibrations-Lasertechnik , mitgehörtes Tastengeklapper in Text und in eine Audiodatei wandelt. Allerdings gibt es noch Probleme bei Tippfehlern.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki