FANDOM


Ausruf der Begeisterung. Besonders unter den Bewohnern der Städte Halle/Saale und Halle/Westfalen verbreitet.


HerkunftBearbeiten

  • 1233 kam es in dem damaligen noch nicht chritianisierten Halle zu einem Aufstand gegen den Bischof von Halle, der blutig niedergeschlagen wurde. (Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen - nicht der Bischof!)
  • 1234 gründete sich eine Widerstandsgruppe, die "Hallensische Befreiungsfront" kurz "HB".
  • 1235 griff diese Gruppe den Bischofssitz des damaligen Bischofs an. Ihr Schlachtruf "HALLE! LUJA!" (überstzng: Halle! Lulu JA!)
  • 1236 Einkerkerung der HB
  • 1237 Bekehrung der Widerständler zum christlichen Glauben. Beginn der "Montagsdemonstrationen" in den Kirchen.
  • 1238 Aufnahme des Schlachtrufes in den Sprachgebrauch der Kirche.
  • 1239 Aus "Halle! Lulu JA!" wird "Halleluja"


ZitateBearbeiten

- "It's raining manna - halleluja!" (Textzeile eines Songs des Regenmacherchors "Die Schön-Wetter-Jungs")

- "Halleluja, halleluja wir sind gerettet - es sind Klingonen!" (Käptn Kirk, als er versehentlich in eine Klingonen-Beerdigungszeremonie gebeamt wurde. Zitat aus: "Meine letzten Worte")

- "Ja Halleluja! Ich weiß zwar nicht ob sie es schon wussten...aber Jesus... " Rüdiger H.s Einstieg in jeden seiner verfluchten Jesus-Witze.

- "Wahnsinn!! Halleluja muchachos! Glaubt ihr des? Da steht der kleine Jesus im Sexshop!" Michael Bitterbayer in einer seiner langweiligen Shows.

- "LUJA sog i. LUJAHH! LUHHJAAHH!" irgendein Münchener im Himmel (weiß der Teufel ...)


Hier auch mal lesen!Bearbeiten