Fandom

Luzide Wahrheiten Wiki

Frittenschmiede

205Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ein Haus in dem die bekannten Pommes frites geschmiedet werden. Von hier aus gehen die leckeren Eisenwaren in alle Welt. Die erste Frittenschmiede stand im Ruhrgebiet und wurde von einem gewissen Fritz de Pomm betrieben.

Formen und GrößenBearbeiten

Da die Rohform, die Eisenknolle, in unendlich vielen Größen und Formen in der Natur vorkommt, muss sie eingeschmolzen werden. Wegen der EU-Norm dürfen nur Fritten in den Handel gelangen, die folgende Größen aufweisen müssen:

Als Grundlage wird dient hier die Normhand: - Größe 1 = Daumenlang und daumendick = Kennzeichnung DD - Größe 2 = Mittelfingerlang und genauso dick wie ein Mittelfinger = Kennzeichnung MM - Größe 3 = Die Länge und Dicke des kleinen Fingers = Kennzeichnung = KK

Mischformen sind in allen Kombinationen möglich und erlaubt

Bei der Form gibt es ähnliche Kriterien:

Grundlage ist der gedachte Durchmesser eines gedachten Kreises, den eine Fritte bedingt durch seine Krümmung (K-Faktor) beschreiben würde

- Form A = leichte Krümmung (3 - 6 Meter) K1 - Form B = mittlere Krümmung (1 - 3 Meter) K2 - Form C = starke Krümmung (0,2 - 1 Meter) K3 - Form D = keine Krümmung (3 - 6 Lichtjahre auf einer gedachten Geraden ins Unendliche) K0

ZusammensetzungBearbeiten

Der Fritte darf laut Gesetz Schwermetall in Höhe von maximal 10% und Buntmetall in Höhe von maximal 5% als Zusatzstoff zugeführt werden. Die genaue Zusammensetzung muss auf jeder Fritte mit einem Stempel dem Verbraucher kenntlich gemacht werden. Inzwischen gibt es bereits vereinzelt Labelcodes, die in Form der bekannten Strichcodes dieses auf der Fritte in platzsparender Form sichtbar machen. Zwar besitzt nicht jeder Verbraucher einen Scanner, aber dem Gesetz wurde Genüge getan. Die Stiftung Fritten-Test veröffentlicht jedes Jahr das „Jahrbuch der Frittenschmiede“, in der dezidiert und detailliert jedes der 5734 Inhaltsstoffe aufgeführt wird. Im Anhang des Heftes befindet sich ein Schmiedenführer, in dem marktbeherrschende Schmieden genannt und bewertet werden.

Fritten damalsBearbeiten

Die älteste jemals ausgegrabene Fritte war die berühmte Ironman-Fritte. Sie wiegt 1,2 Kilogramm und ist so lang und dick wie ein Standart-Norm-Arm. Sie liegt zur Zeit im Museum für Ölkunst auf Ölland. Interessant an dieser Fritte ist, dass auf der Oberfläche Spuren der Bearbeitung erkennbar sind. Darum weiß man heute, dass die ersten Fritten im glühenden Zustand gehämmert (geschmiedet)wurden. Der Name FRITTENSCHMIEDE hat hier seinen Ursprung. Fritten waren damals für den einfachen Mann auf dem Feld unerschwinglich. Zwar bauten Landwirte die Eisenerzknollen im großen Umfang an, konnten sich aber nicht eine einzige Fritte leisten. Sie mussten die Ernte komplett an den Landesfürsten abgeben. Wer auch nur eine Knolle unterschlug wurde mit dem Tod bestraft.

NährwertBearbeiten

Außer Eisen sind keine weiteren Inhaltsstoffe bekannt. Der Nährwert wird allgemein angezweifelt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki