Fandom

Luzide Wahrheiten Wiki

Artillerie

205Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Artillerie, die ...

Setzt sich zusammen aus dem Teil "Art", für Kunst und Illerie, dem frankorisiertem englischen "Illness" (Krankheit).
Bei der Artillerie handelt es sich um eine Sondereinheit der WHO (World Heroin Organization). Sie hat die Aufgabe die Abhängigkeit von Medikamenten zu erhalten und, wo es nötig ist, zu erhöhen. Darum muss immer wieder eine neue Krankheit erfunden werden, damit die Pharmaindustrie, verschiedene Regierungen und auch die Apotheken überleben können.

AllgemeinesBearbeiten

Artillerie ist die Kunst künstlliche Krankheiten:

  1. zu erfinden
  2. zu simulieren
  3. und deren Krankheitserreger zu entdecken und auch zu verbreiten
  4. mit einem erfundenen Medikament zu behandeln (niemals heilen!)

Geschichte der ArtillerieBearbeiten

Ursprünglich aus dem mittelhochdeutschen stammend wurde der Begriff in den angelsächsischen Siedlungsgebieten auf der britischen Insel verbreitet, während er auf dem Kontinent in Vergessenheit geriet. Erst im Jahre 1612 wurde der Begriff wieder auf dem Festland heimisch.

Die Verbreitung und die Anwendung der Artillerie fand immer mehr Anhänger als die natürlichen Krankheiten wie Fußpilz, Kater nach einem Saufgelage und blaue Augen nach Schlägereien, an Bedeutungen für die Medizin veloren weil man diese Krankheiten eh niemals heilen kann. So mussten neue Krankheiten her.
Bereits zur Zeit der ersten Seuchenepidemien zu Beginn des ersten Jahrtausends, hierbei handelte es sich um ein gelungenes Experiment der frühen Artilleristen, erkannte man die volkswirtschaftliche Bedeutung der Artillerie. Die Pest, Schwarze Blattern und einige andere künstlich erzeugte Krankheiten wurden erfunden und zogen um die bekannte und unbekannte Erde.
Mit der Zeit musste man allerdings immer wieder neue Krankheiten erfinden, damit den Leuten nicht langweilig wurde. Es ist nämlich so, dass sobald man sich an eine Krankheit gewohnt hat diese ihren Schrecken verliert. Einerseits weil man inzwischen schlauerweise Medikamente erfunden hatte um nicht das Volk zu langweilen, aber auch weil man eben mit der Krankheit lebt. "Naja", heißt es dann immer wieder "Krebs ist nun mal tödlich".
Man gewöhnt und arrangiert sich also mit einer Krankheit, wie man sich eben mit einem Schnupfen abfindet.
Damit das Erfinden, das Simulieren der Symptome und die Entdeckung und Bekämpfung der Erreger genau nach Plan verläuft, wurde innerhalb der WHO die Sondereinheit "Artillerie" gegründet.
Artilleristen waren im Mittelalter eher Einzelkämpfer an den Artilleriefronten. Einige Kampagnen wurden aus dem Grund nicht genügend mit ihren Kollegen abgestimmt und so behinderten sie sich gegenseitig. Manchmal wurde sogar in Frankreich eine Krankheit erfunden, die aber nie die Grenze zum Ausland überwinden konnte, da die Kollegen im benachbarten Land nicht wussten, welche schlimme Krankheit sie gerade verpassten.
Das änderte sich 1958 mit der Gründung der Sondereinheit "Artillerie" innerhalb der WHO. Gründungsmitglieder waren auch EX-Nazis aus allen Ländern Europas, die bereits in KZs und medizinischen Einrichtungen hervorragende Ergebnisse im Erfinden und Ausbreiten von Krankheiten erzielt hatten.

Artillerie heuteBearbeiten

Da die EX-Nazis mit der Zeit ausstarben, starb auch mit ihnen die gute alte Nazi-Tradition den Juden an allem die Schuld zu geben. So wurde von den Nachfolgern ein neuer Feind entdeckt, der an fast allen Krankheiten der Neuzeit Schuld sein sollte: Die Afrikaner! So wurde Ebola, AIDS, Malaria sowie eine Reihe andere neue Krankheiten erfunden, die alle angeblich in Afrika entstanden sein sollen.
Seit dem Anschlag der islamischen Terroristen auf das WTC in New York kam ein neuer Krankheitsherd hinzu: Der fanatische Moslem! Ob Vogelgrippe, Schweinepest oder BSE, egal ob Schweinegrippe oder Maul- und Klauenseuche. Es ist immer der Moslem Schuld.
Momentan ist es an der Artilleriefront ruhig, aber wer weiß was die Artilleristen als nächstes erfinden? Katzenhusten oder Hundeschnupfen, tödlich versteht sich, vielleicht? Oder gar eine neue Krankheit aus dem All, von fiesen Alliens auf die Erde geschossen. Marskrankheit oder Milky Way Seuche ...


Siehe auchBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki